Mathetik - Sprachkurse

Firma Gründung: 01.07.2001

Internetseite Gründung: 01.07.2011

Neue Site mit WebSiteX5: 21.04.2020

Letzte Änderung: 30.10.2020

Direkt zum Seiteninhalt
Willkommen!
Geschätzte Leserin / geschätzter Leser!
Ich freue mich, dass Sie meine Internetseite besuchen. Meine Schwerpunkte / Seminare, die ich Ihnen anbiete:

1. Pädagogische Akademie (Forbildung für Lehrpersonen)
2. Deutschkurse / Mathematik Repetitorium
3. Visualisierungen
4. Wirtschaftsrelevante Seminare

Josef Gibala
Pädagogische Akademie (PädAk)
Diese Reihe ist für Lehrpersonen gedacht, die eine Fortbildungsveranstaltung suchen. Der Schwerpunkt liegt bei allen Seminaren auf der praktischen Anwendbarkeit im Unterricht.

1. Deutsch
2. Unterricht
3. Handlungswissenschaft / Nomenklatur
Deutschkurse / Mathematik Repetitorium
In diesem Teil werden Deutschkurse von A1 bis C2 angeboten.
Spezialkurse gibt es von B1 bis C2 mit den Schwerpunkten Technik und Medizin.
Bewährtes aus der Praxis: Deutsch in acht Monaten lernen und können.

Im Repetitorium wird Mathematik leicht zum Verstehen angeboten.
Visualisierungen
„Visualisieren Sie schon, oder reden Sie noch?“
„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“
„Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung.“

Seminare:
1. Visuelle Sprache
2. Schulung des Sehens
3. Räumliches Denken
Wirtschaft
In folgenden Bereichen werden Seminare angeboten:

Vortrag
Präsentationen
Präsenz und Online
Internetseitengestaltung
Diese Seite mit
Google übersetzen:
Werte Leserin und werter Leser!

Alle Kurse werden international via ZOOM mit Fernunterricht (online learning oder distance learning) angeboten. Der Unterricht wird immer synchron und nicht asynchron gehalten. Im Regelfall gibt es keine Hausübungen, auch nicht in Deutschkursen. Ausnahmen werden bei Deutschkursen C1 und C2, sowie bei kleineren Projekten gemacht.
Viel Spaß beim Stöbern. Ich würde mich freuen, Sie bei einem Kurs zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen
Josef Gibala
Pädak

Unter P ä d A k (Pädagogische Akademie) finden Sie Kursangebote zur Fortbildung von allen Lehrpersonen, Vortragenden, Trainerinnen und Trainer sowie interessierten Personen. Manche Kurse haben die Zielgruppe Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer und sind entsprechend bezeichnet. Alle Kurse sind auf die Praxis ausgerichtet, die erfahrungsgemäß ein Stiefkind an allen Hochschulen ist. Neurowissenschaftliche Erkenntnisse sind systemimmanent eingebaut.
Abbildung/Screenshot:
Ein Artikel von Carolyn Gramling: Wissenschaftsillustrator Graham Johnson (2005); Science 23 Sep 2005: Vol. 309, Ausgabe 5743, S. 1990 DOI: 10.1126 / science.309.5743.1990; https://science.sciencemag.org/content/309/5743/1990; 23.07.2020; 22:53

Deutschkurse

Unter Deutschkurse können Jugendliche
ab 15 Jahren und Erwachsene in Kursen Deutsch lernen.
Die Grammatik ist mit der Grammatikmanufaktur sehr leicht.
Für Lehrpersonen: Kurs zur Grammatikmanufaktur.

Österreichisches Deutsch in acht Monaten
  • steile Progression, zusätzlich die Grammatkmanufaktur
  • einer der besten Lehrer, nicht Vortragender!
  • die besten Bücher
  • schnell und angenehm
  • kostengünstig
  • macht Spaß
Aktuelle Kurse:
Sonstiges und Bibliothek(en)

Sonstiges:
Darunter finden Sie vom Impressum, über meinen Lebenslauf und meinen Referenzen viele persönliche Informationen von mir.


Bibliotheken:
In meiner Bibliothek sind viele Bücher nach meiner Auswahl gelistet. Vielleicht lohnt sich hier auch das Stöbern.
Alle Bücher sind mit ihrer ISBN-Nummer gelistet. Am Ende ist (falls noch möglich) das Kaufjahr und mein damaliger Kaufpreis angeführt.
   
  
  
 




Visualisierungen

Visualisierungen, richten
sich an alle Menschen,
die unterrichten und / oder präsentieren müssen, sollen oder wollen.
Meine Angebote reichen von Anfängern bis zu Fortgeschrittenen:

  




Paradigmenwechsel
Warum Fernunterricht in der Zukunft wichtig wird.
Vor- und Nachteile von Onlinekursen via ZOOM:

Vorteile:
  • Teilnehmende Personen benötigen im Internet keinerlei Anmeldungen. Alles funktioniert über Ihre E-Mail Adresse. Mittels Ihrer E-Mail Adresse wird ZOOM automatisch heruntergeladen. Es sind keine Installationen notwendig. Ausnahme: Sie haben Kaspersky als Antivirenprogramm installiert!
  • Onlineunterricht ist schneller.
  • Neben Einzel- und Partnerarbeit sind Arbeiten in Gruppenräumen möglich. Ihre Lehrperson (Host) teilt Sie automatisch in beliebige Gruppenräume ein.
  • Onlineunterricht erreicht Sie geographisch unabhängig von nationalen sowie internationalen Grenzen / Staaten.
  • Onlinekurse sind im Regelfall wesentlich billiger. Falls das bei Ihnen nicht so ist, suchen Sie sich einen anderen Anbieter.
  • Diverse Plattformen, die Ihrem Kurs vorgeschaltet sind, machen manchmal auf universitärer Ebene Sinn; bei Sprachkursen oder bei den Kursen, die ich Ihnen anbiete, wären sie nur ein rigoroses Kontrollinstrument - das braucht man nicht.
  • Onlinekurse sollten ausnahmslos in synchroner Form durchgeführt werden; d.h. die Lehrperson ist während der angegebenen Unterrichtszeiten via ZOOM anwesend. Hausübungen sind möglich.
  • Alle Formen des Unterrichtes können auf Onlinekurse übertragen werden: Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit; Vortrag / Unterricht der Lehrperson; PowerPoint Folien können problemlos eingebunden werden; besser als das eingebundene Whiteboard ist es, mittels eines Dokumentenscanners ein Flipchart im virtuellen Unterrichtsraum zu verwenden.
  • Viele Lehrwerke sind bereits digital aufbereitet.
Nachteile:
  • Sie benötigen einen PC, Laptop / Tablet oder notfalls reicht ein Mobiltelefon / Handy. Ein Internetanschluss sowie eine E-Mail Adresse sind alternativlose Voraussetzungen.
  • Onlinekurse in asynchroner Form (die Lehrperson gibt eine Einführung und den Rest dürfen Sie sich selbst erarbeiten) ist grundsätzlich abzulehnen. Selbst erarbeitet Teile sind keine Hausübung! Schließlich bezahlen Sie für alle Unterrichtseinheiten! Bei dieser Unterrichtsform wäre es besser, ein Selbstlernpaket (ist billiger) zu kaufen.
  • Oft klagen viele Kolleginnen und Kollegen, dass es beim Onlineunterricht keine persönliche Beziehung gäbe. Eine fachliche Beziehung gibt es auch via ZOOM. Eine persönliche Beziehungsebene ist auch beim Präsenzunterricht durch die soziale Distanz (mindestens 50 cm, bei Corona mehr!) begrenzt. Und das ist gut so.
  • Lehrpersonen müssen sich besser vorbereiten.


Die Presse schreibt:

Homeoffice: Weniger Stress, mehr Produktivität
Von zu Hause aus zu arbeiten, senkt nicht nur die Ansteckungsgefahr vor Virusinfektionen, sondern zahlt sich auch für das seelische Gleichgewicht aus
Weniger Stress, mehr Zeit für die Familie und sogar eine höhere Produktivität: Der Wechsel ins Homeoffice infolge der Coronakrise war für viele Arbeitnehmer eine positive Erfahrung. Das geht aus einer Studie der Krankenkasse DAK hervor. Fühlten sich vor der Pandemie 21 Prozent der Beschäftigten regelmäßig gestresst, waren es während der Coronakrise nur 15 Prozent. Der Anteil der Erwerbstätigen, die nie oder nur gelegentlich gestresst waren, stieg unterdessen von 48 auf 57 Prozent.
Die Forschungsinstitute IGES und Forsa hatten für die DAK-Studie vor und während der Pandemie jeweils rund 7.000 Beschäftigte befragt. Von denjenigen, die mittlerweile regelmäßig zu Hause arbeiten, sagten 56 Prozent, sie seien dort produktiver als im Büro. Zwei Drittel erklärten zudem, sie könnten Beruf und Familie besser miteinander vereinbaren. Ähnlich viele freuen sich über den Zeitgewinn, seit das Pendeln zum Arbeitsplatz weggefallen ist.
Work-Life-Balance
Von zu Hause aus zu arbeiten, senkt nicht nur die Ansteckungsgefahr vor Virusinfektionen, sondern zahlt sich auch für das seelische Gleichgewicht aus, bilanzierte DAK-Vorstandschef Andreas Storm. Die positiven Erkenntnisse müsse man für die Zukunft nutzen - ohne die negativen Aspekte des Homeoffice zu übergehen, die es ebenfalls gibt. Denn fast jeder Zweite vermisst laut der Studie die klare Trennung zwischen Job und Privatleben. Bei den 18- bis 29-Jährigen bemängelt das sogar eine Mehrheit von 52 Prozent. Drei Viertel der Befragten fehlt zudem der direkte Kontakt zu den Kollegen.
Doch viele Betroffene wollen das Homeoffice trotzdem nicht mehr missen: 76,9 Prozent der Beschäftigten, die erst seit der Corona-Krise regelmäßig in der eigenen Wohnungen arbeiten, möchten diese Arbeitsform auch in Zukunft - zumindest teilweise - beibehalten.
Zitat: https://www.gesund24.at/gesund/homeoffice-weniger-stress-mehr-produktivitaet/438863973; www.oe24.at; 22. Juli 2020 09:47


Schule der Zukunft - Lernen aus dem Lockdown



Gemeinsame Ziele und Visionen der Lehrkraft 1,43
Lehrer-Schüler-Beziehung 0,61
Online-Lernen 0,23
Laptop-Einzelnutzung 0,16
Klassengröße 0,13

Fachkompetenz 0,13
Klassenführung 0,52
Klarheit 0,79
Glaubwürdigkeit 0,90
Einschätzung der Leistung durch die Lehrperson 1,42
Klassendiskussionen 0,82





Webmaster Josef Gibala Created with WebSite X5
Besucher seit 21.04.2020
Flag Counter
Zurück zum Seiteninhalt